home

  • SIMULTANEOUS
    ENGINEERING
  • REFERENZEN
  • CAD-KONSTRUKTION
  • PROTOTYPING
  • RAPID TOOLING
  • KONTAKT

One-Stop Engineering und Produktdesign

industrialpartners ist ein interdisziplinäres Team aus begeisterungsfähigen Ingenieuren und Designern aus Frankfurt am Main, Beerfelden im Odenwald und Tianjin, P.R. China. Wir entwickeln und gestalten einzelne Bauteile, Teilsysteme und Produkte für unterschiedliche Industriebereiche. Darüberhinaus liefern wir unseren Kunden Spritzgußwerkzeuge, Vorrichtungen und Teile für Ihre Produktion. Unsere Designer entwickeln interessante und innovative Formen für Ihre Produkte. Unsere Ingenieure sorgen für die wirtschaftliche Umsetzung dieser Entwürfe, die Konstruktion und den Bau von Spritzgußwerkzeugen und die Herstellung der notwendigen Teile. Dafür greifen wir auf eine umfangreiche Palette von Dienstleistungen zurück. Von der Wettbewerbsanalyse über die Produkt-gestaltung bis zur Entwicklung und Produktion von Produktionswerkzeugen und Teilen.

Wir entwickeln für Sie mechanische, elektronische und mechatronische Systeme und komplette Produkte – von der Idee bis zur Serie! Das bedeutet, dass wir Ihre Projekte ohne Schnittstellenverluste Inhouse umsetzen. Dabei berücksichtigen wir die unterschiedlichen Anforderungen der Fertigungsverfahren für Klein- oder Großserien. Unabhängig davon, ob es sich um ein Bauteil, ein Teilsystem oder komplette Produkte handelt, empfehlen wir anforderungsgerechte und budgetgemäße technische Lösungen und setzen diese für Sie um. Wissen über den Auftrag generieren wir kundenspezifisch durch Briefings, gezielte Meetings und die Ausarbeitung eines Pflichten/ Lastenhefts. Auf diese Weise verstehen wir Sie und Ihre Ideen!

Mithilfe unserer Erfahrung aus Entwicklungsprojekten in unterschiedlichen Industriebranchen erstellen wir in kurzer Zeit verschiedene gestalterische und technische Konzepte. Anhand erster Skizzen, Berechnungen und Beschreibungen leiten wir als Entwicklungspartner Lösungsansätze und Handlungsvorschläge für unsere Kunden ab – High-end kann, muss dabei aber nicht die beste Lösung sein. Mit dieser Fach- und Methodenkompetenz überzeugen wir unsere Kunden und konnten bereits viele Design- und Konzeptwettbewerbe für uns entscheiden. Resultat unserer systematisierten Entwicklungsmethodik sind verschiedene Patente in unterschiedlichen Projekten und Branchen. Die Rechte selbst liegen bei unseren Kunden.

„Wir gestalten weder für uns noch für Design-Zeitschriften sondern entwickeln Produkte für Ihre Kunden und die Menschen, die Ihr Unternehmen lieben.“

„Unsere Lösungskonzepte für kleinere oder mittlere Serien sind kosteneffektiv, einfach herzustellen und auf  die gewählte Zielgruppe ausgerichtet!“

Informationen zu rapid tooling

Mit Hilfe von Rapid-Tooling ist es möglich, hochwertige Spritzgussteile aus thermoplastischen Kunststoffen, Silikonen und Elastomeren auch in kleinen und mittleren Stückzahlen wirtschaftlich herzustellen. Insbesondere in Projekten, die aufgrund Ihrer Komplexität auch während der Werkzeugkonstruktion und des -baus einen hohen Abstimmungsbedarf benötigen, empfiehlt sich dieses Verfahren im Gegensatz zum Einkauf von günstigen Werkzeugen in Fernost.

Um Ihnen in kürzester Zeit Prototypen und Kleinserien in hoher Qualität zur Verfügung zu stellen, setzen unsere Partner auf ein Rapid-Tooling Verfahren das auf einem bewährten und erprobten Stammformsystem beruht. Diese Stammformen aus vergüteten Werkzeugstahl werden durch individuell veränderbare Werkzeugeinsätze ergänzt. Durch diese Kombination ist es möglich, die Werkzeugkosten auf ein absolutes Minimum zu reduzieren.

Rapid Tooling eignet sich als Alternative zur Produktion kleiner bis mittlerer Serien. Wir setzen es aber auch zur Implementierung von Vorserien; zur Bemusterung von Fertigungslinien oder der Bauteilerprobung im Originalmaterial ein. Gerne beraten wir sie schon früh in der Konzeptphase unseres Entwicklungsprozeß über das passenden Fertigungsverfahren.

CAD-Konstruktion

Neben der gesamten Produktentwicklungskette aus unserem Haus bieten wir Ihnen selbstverständlich auch die reine CAD-Konstruktionsdienstleistung an. Darunter verstehen wir die Unterstützung bei der Zeichnungserstellung auf Grundlage ihrer Datensätze, die Ausdetaillierung von Grobkonzepten, 3D-Modellierungen sowie die technische Dokumentation. Egal ob einfaches Bauteil, komplexe Baugruppe oder ganzes Produkt! Die Umsetzung erfolgt dabei auf Grundlage Ihrer internen Konstruktionsrichtlinien bzw. Kundenvorgaben.

Die Abarbeitung dieser Aufträge erfolgt individuell durch ein Lastenheft oder ein persönliches Gespräch bei Ihnen vor Ort. Der EDV – Datenaustausch wird über unseren gesicherten FTP – Server realisiert, was Ihnen täglich ein Höchstmaß an Projekt – Transparenz und Zugriffsgeschwindigkeit gewährleistet.

Unsere Konstrukteure und technischen Produktdesigner sind spezialisiert auf folgende CAD Software: ProEngineer SolidWorks CREO Elements IDEAS

simultaneous engineering

Simultaneous Engineering bezeichnet vereinfacht die Überlappung unterschiedlicher Arbeitsabläufe im Rahmen eines Entwicklungsprojekts. Besonders nutzbringend ist Simultaneous Engineering (SE) zwischen den Arbeitsabläufen Produktentwicklung und Produktions(mittel)planung und -produktion.

Traditionell sind Produktentwicklung und Produktionsplanung zwei streng getrennte, nacheinander folgende Schritte. Zuerst wird das neue Produkt konstruiert und komplett ausgearbeitet. Danach beginnt die Planung der Produktionsanlagen (insbesondere Spritzgußwerkzeuge), mit denen sich dieses Produkt herstellen lässt. Bei Anwendung von Simultaneous Engineering beginnt die Produktionsplanung bereits früher. In unserem Entwicklungsprozeß spätestens nach des Designdetaillierung in der Phase der Produktentwicklung oder CAD-Konstruktion. Sobald vorläufige Versionen des Produktes ausgearbeitet sind, wird damit begonnen, deren Produktion zu planen. Die Entwicklung läuft parallel dazu weiter. Dazu setzt industrialpartners u.a. Erkenntnisse aus der Spritzgußsimulation, FME und Funktionstests an Mustern ein. Zur Spritzgußsimulation setzen wir auf unsere hauseigene Software Solidworks Plastic

FME-Berechnungen führen wir mit Dienstleistungspartnern durch, nachdem wir mit Ihnen die zu untersuchenden Problemfelder und Parameter bestimmt haben. Vorteil dieser Vorgehensweise ist die Zeitersparnis dadurch, dass die Produktionsmöglichkeiten und -kosten bereits geprüft sowie die Produktionsmittel bereits teilweise geplant sind, wenn das Produkt fertig entwickelt ist. Man spricht dabei auch vom Paradoxon des SE, da für sich genommen jeder Prozessschritt länger dauert, allerdings die Summe der Prozessschritte wiederum kürzer ist als im herkömmlichen Verfahren. Dies ist dem schon beschriebenen Parallelisieren von Prozessschritten geschuldet. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist aber das frühzeitige Aufdecken von konstruktionsbedingten Produktionsproblemen: Je früher eine Konstruktionsänderung vorgenommen wird, desto weniger Kosten fallen in der Regel an. Schlimmster Fall bei der traditionellen Vorgehensweise kann sein: Das Produkt ist komplett fertig, lässt sich aber nicht herstellen. Es muss also neu konstruiert werden. Simultaneous Engineering hilft dabei, solche Erkenntnisse und daraus folgende Änderungen auf einen früheren Zeitpunkt zu verschieben.

prototyping

Auf Basis von Vorentwürfen und Skizzen erarbeiten wir in der Designphase die 3D-CAD-Struktur und erstellen Oberflächendaten als Voraussetzung für eine Modellerstellung im Rapid-Prototyping, oder zur Weiterverarbeitung und Detaillierung in der CAD-Konstruktion. Kurzfristig passen wir immer wieder Ergebnisse aus der Untersuchung von Rapid-Prototyping-Teilen in unseren Entwicklungsprozess ein.

Nach Kundenforderung beschaffen und bauen wir Funktionsmodelle, Designmodelle, Teil- oder Vollprototypen auf Basis unserer 3D-CAD Daten. Die Realisierung von Null- und Kleinserien mit Rapid-Manufacturing Verfahren (s.a. Rapid-Tooling) oder dem Vakuumguß z.B. für wirklichkeitsnahe Produktests, Konsumentenstudien oder Produktvorführungen weit im Vorfeld der Produktion steuern wir ebenfalls für unsere Kunden.

Vor dem Erreichen der Serienreife folgt als letzte Entwicklungsstufe der Bau eines Prototypen oder Designmodells. Mit einem breiten Netzwerk von Partnern im produzierenden Gewerbe sorgt industrialpartners für eine genaue und zuverlässige Umsetzung des Prototypenbaus, egal ob Kunststoffmaterial, generativ erzeugtes metallisches Bauteil oder spanhebend geformtes Blechteil. Mit neuesten Rapid-Technologien entstehen erste Baumuster Ihres Prototypen als Anschauungs-, Funktions- oder Präsentationsobjekt.

Anfrageformular

CAD-Konstruktion
industrialpartners GmbH
Herr Jens Arend
Gwinnerstraße 19
60388 Frankfurt am Main (Germany)
Phone 00 49 / (0) 69 / 82 37 247 – 0
Mobile 00 49 / (0) 177 / 312 60 07
Fax 00 49 / (0) 69 / 82 37 247 – 22
ja@industrialpartners.de

 

Unsere Referenzen